Elternbrief für Januar 2021 (4)

Liebe Eltern,

hier einige Neuerungen des Schreibens der Ministerin vom 22.01.21:

Ab dem 01.02.21 soll Wechselunterricht unter Einhaltung der Abstandsregeln und unter Einhaltung der ganztägigen Maskenpflicht stattfinden.

Maskenpflicht: Zu den Masken, insbesondere zu der Art der zu verwendenden Masken erhalten Sie in den nächsten Tagen weitere Informationen. (…) Darüber hinaus soll die Maskenpflicht behutsam umgesetzt und ausreichend viele Maskenpausen eingelegt werden. Diese können z.B. im Rahmen von Stillarbeitsphasen am Platz oder aber auch bei Bewegungs- und Sportphasen mit Abstand im Freien erfolgen.“ (Schreiben der Ministerin, 22.01.21)

Präsenzpflicht: „Die Ministerpräsidentenkonferenz hat sich zusammen mit der Bundes- kanzlerin auf eine restriktivere Umsetzung der Beschlüsse im Schulbereich verständigt. Deshalb bleibt die Präsenzpflicht über den 31. Januar 2021 hinaus bis zum 14. Februar 2021 ausgesetzt.“ (Schreiben der Ministerin, 22.01.21)

Dieses gilt aus unserer Sicht auch für den Ganztag. Sie entscheiden also selbst, ob Ihr Kind in diesem Zeitraum am Ganztag teilnehmen soll. Sollten Sie von der Aussetzung der Präsenzpflicht Gebrauch machen wollen, reicht ein formloses Schreiben an unsere Verwaltungsemail (verwaltung@grundschule-zell.eu).

Wechselunterricht: Dort wo es unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich ist, können die Kinder den Unterricht ihrer Klasse besuchen. Dort wo der Abstand in der Klasse nicht mehr eingehalten werden kann, müssen noch Notbetreuungsgruppen eingerichtet werden, gegebenenfalls auch klassen- und klassenstufenübergreifend.“ (Schreiben der Ministerin, 22.01.21)

Bei uns an der Schule ist es personell nicht möglich, neben dem stattfindenden Unterricht auch noch eine Notbetreuungsgruppe mit qualifiziertem Personal anzubieten. Alle Lehrer sind in ihrer Klasse im Unterricht, auch wenn sie nur die Hälfte der Klasse haben, sind sie ja stundenmäßig voll im Einsatz. Daher werden Kinder die täglich die Schule besuchen in ihrer angestammten Lerngruppe beschult. Die Gruppengröße darf aber weiterhin nicht die vorgegebene Zahl überschreiten. Ich bitte dieses zu berücksichtigen!

Hier nochmal die Aufteilung der Klassen ab dem 01.02.21:

– Klassen 1a und 1b täglicher Wechselbetrieb
– Klassen 2a und 2b können komplett kommen, kein Wechselbetrieb nötig
– Klassen 3a und 3b können ebenfalls geschlossen beschult werden
– Klassen 4a und 4b täglicher Wechselbetrieb

Sollte Ihr Kind (aus Klassen 1 und 4) ab dem 01.02.21 täglich im Präsenzunterricht beschult werden sollen (Notbetreuung), bitte zwecks Planung eine Email an die oben angegebene Verwaltungsadresse und den Klassenlehrer schicken.

Mit freundlichen Grüßen, Christina Brinks (Schulleitung)

Elternbrief Wechselunterricht – 01/21 (3) –

Liebe Eltern,

wie Sie dem Brief der Ministerin entnommen haben, wird sich die Schulschließungsphase (Aussetzung der Präsenzpflicht) noch eine weitere Woche hinziehen bis zum 31.01.21.
Daher möchte ich wieder abfragen, wer in der Woche vom 25.01. bis 29.01.21 eine Notbetreuung wünscht. Sollte ihr Kind die Notbetreuung schon regelmäßig besuchen, reicht ein kurzer Hinweis auf weiteren Verbleib.

Ab dem 01.02.21 dürfen wir voraussichtlich in den Wechselbetrieb übergehen, die Aufteilung wird wie folgt aussehen:

Klassen 1a und 1b täglicher Wechselbetrieb

Klassen 2a und 2b können komplett kommen, kein Wechselbetrieb nötig

Klassen 3a und 3b können ebenfalls geschlossen beschult werden

Klassen 4a und 4b täglicher Wechselbetrieb

Wir würden Sie aber bitten, uns eine kurze Rückmeldung zu geben, ob Ihr Kind ab dem 01.02.21 nicht am Wechselunterricht teilnehmen soll, sondern weiterhin zuhause beschult werden soll (Aussetzung der Präsenzpflicht). Wenn Sie ab dem 01.02.21 weiterhin eine Notbetreuung an den Homeschooling Tagen wünschen, bitte ebenfalls mitteilen!

Ob ein Wechselbetrieb oder eine vollständige Beschulung stattfinden kann, hängt von der Klassengröße ab, daher ist die Beschulung nur wie oben beschrieben möglich. Allerdings können Sie an den Tagen, wo kein Unterricht für Ihr Kind stattfindet, wieder die Notbetreuung nutzen. Hierzu bekommen Sie aber noch ein gesondertes Schreiben, in dem die Klassenlehrer mit Ihnen auch Details zur Aufteilung und dem Ablauf bekannt gibt.
Bitte denken Sie daran, dass seit Dezember 2020 eine ganztägige Maskenpflicht für Ihre Kinder gilt. So müssen die Schüler jetzt auch im Unterricht die Maske anbehalten. Wir werden natürlich versuchen, so viele maskenfreie Tragezeiten wie möglich zu schaffen.

Bis zum Ende des Halbjahres bekommen Sie auch den Antrag auf Lermittelfreiheit für das Schuljahr 21/22. Sollten Sie dieses bis dahin nicht bekommen, melden Sie sich bitte umgehend!

Am Freitag den 29.01.21 bekommen die Viertklässler ihre Halbjahreszeugnisse mit den Empfehlungen für die Weiterführenden Schulen und die Gesprächsprotokolle. Die Drittklässler erhalten ebenfalls Halbjahreszeugnisse. An diesem Tag endet die Schule für alle Kinder um 11.00 Uhr, da die Busse bereits früher fahren.

Mit freundlichen Grüßen, Christina Brinks (Schulleitung)

Elternbrief mit Rückmeldebogen als .pdf zum Download

Elternbrief für Januar 2021/ 2

Liebe Eltern,

wie Sie bereits den sozialen Medien entnommen haben, wird sich die Schulschließungsphase noch mindestens eine weitere Woche hinziehen. Auch anschließend ist es abhängig von den Infektionszahlen, ob wir weiterhin nur Notbetreuung anbieten dürfen, oder ob wir in den Wechselunterricht gehen dürfen.

Daher möchte ich zunächst abfragen, wer in der Woche vom 18.01. bis 22.01.21 eine Notbetreuung wünscht. Sollte ihr Kind die Notbetreuung schon regelmäßig besuchen, reicht ein kurzer Hinweis auf weiteren Verbleib.

Sollten wir ab dem 25.01.21 in den eingeschränkten Schulbetrieb (Szenario 2) übergehen dürfen, wird die Aufteilung wie folgt aussehen:

  • Klassen 1a und 1b täglicher Wechselbetrieb
  • Klassen 2a und 2b können komplett kommen, kein Wechselbetrieb nötig
  • Klassen 3a und 3b können ebenfalls geschlossen beschult werden
  • Klassen 4a und 4b täglicher Wechselbetrieb

Ob ein Wechselbetrieb oder eine vollständige Beschulung stattfinden kann hängt von der Klassengröße ab, daher ist die Beschulung nur wie oben beschrieben möglich. Allerdings können Sie an den Tagen, wo kein Unterricht für Ihr Kind stattfindet, wieder die Notbetreuung nutzen.Hierzu bekommen Sie aber noch ein gesondertes Schreiben, in dem die Klassenlehrer mit Ihnen auch Details zur Aufteilung und dem Ablauf bekannt gibt.

Bitte denken Sie daran, dass seit Dezember 2020 eine ganztägige Maskenpflicht für Ihre Kinder gilt. So müssen die Schüler jetzt auch im Unterricht die Maske anbehalten. Wir werden natürlich versuchen, so viele maskenfreie Tragezeiten wie möglich zu schaffen.

Die Schüler- Eltern- Lehrer Gespräche der Klassenstufen 2 und 3 werden auf Anfang Februar geschoben. Ebenso die Entwicklungsgespräche in der Jahrgangsstufe 1. Die Empfehlungsgespräche der Klassen 4 sind in vollem Gange. Wir sind vom Land dazu angehalten, die Gespräche (wenn möglich) telefonisch oder digital abzuhalten. Das ist auch teilweise geschehen, jedoch kam es immer wieder zu Problemen mit der Internetverbindung, bzw. der Landesplattform Big Blue Button, weswegen wir dann im Einzelfall auch Präsenzgespräche angeboten haben. Von einigen Eltern kam auch explizit die Bitte dazu. Natürlich werden in der Schule bei diesen Gesprächen die Hygienevorschriften eingehalten und ein Zusammentreffen von Eltern im Flur vermieden. Die Tische werden nach jedem Gespräch gereinigt, die Fenster sind auf und die Beteiligten haben großen Abstand sowie natürlich Maskenpflicht. Sollten Sie dennoch Bedenken haben ein persönliches Gespräch zu führen, besprechen Sie dieses bitte zeitnah mit der Klassenlehre- rin.

Am Freitag den 29.01.21 bekommen die Viertklässler ihre Halbjahreszeugnisse mit den Empfehlungen für die Weiterführenden Schulen und die Gesprächsprotokolle. Die Drittklässler erhalten ebenfalls Halbjahreszeugnisse. An diesem Tag endet die Schule für alle Kinder um 11.55 Uhr.

Das Landesportal Moodle, sowie das Konferenzsystem Big Blue Button hat unsere und Ihre Nerven in den letzten zwei Wochen gehörig auf die Probe gestellt. Dafür entschuldige ich mich in aller Form. Leider ist das Problem aber nicht uns geschuldet und wir können auch wenig daran ändern.

Alle Kollegen der Schule unterstützen Sie jedoch weiterhin gerne. Nehmen Sie Kontakt auf, wenn etwas nicht funktioniert oder Material fehlt. So finden wir bestimmt kurzfristig eine Lösung!

Mit freundlichen Grüßen, Christina Brinks (Schulleitung)

Elternbrief mit Rückmeldebogen als .pdf zum Download