Elternbrief „Novemberlockdown“

Liebe Eltern,

das Virus hat Rheinland-Pfalz weiterhin voll im Griff. Daher hat das Lehrerkollegium am Mittwoch einen Studientag durchgeführt. Dieser hat uns dank kompetenter Anleitung einen großen Einblick und etwas Übung in die Moodle Plattform gegeben, die im Falle einer Schulschließung für uns als Kommunikationsmittel und Austauschmit Ihnen und Ihren Kindern dienen wird.

Zusätzlich haben wir verschiedene Tools für den Präsenz- und Fernunterricht kennengelernt und uns mit dem Videokonferenzsystem Blue Button auseinandergesetzt. Ein Elternbrief hierzu folgt zeitnah.

Zusätzlich zum Teil-Lockdown der Regierung wurden jetzt neue Richtlinien für die Schulen herausgegeben. Aus diesen ergeben sich auch weitreichende Folgen für unsere Schüler.
Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

Maskenpflicht:

Wichtig für einen Schutz über die Masken ist das richtige Tragen dieser. In derGrundschule kommt es insbesondere immer wieder vor, dass die Kinder zu kleine oder zu große Masken mitbekommen. Die haben dann keine geeignete Schutzfunktion, denn sie rutschen herunter oder hoch, drücken die Kinder auch, so dass sie diese abnehmen. Das ist besonders bei Einmalmasken für Erwachsene der Fall. Bitte achten Sie daher auf eine passende Maske bei Ihrem Kind!

Feuchte Masken sollten unbedingt ausgetauscht werden! Denken Sie also an die Ersatzmaske für Ihr Kind! Wir schauen danach und erinnern die Kinder im Bedarfsfall an das Maskenwechseln.

Ein Leitfaden des Landes zum „Richtigen Maskentragen“ wird demnächst auf derHomepage hochgeladen.

Unterricht in der Klassengemeinschaft:

Der Unterricht soll bis Ende November ausschließlich im Klassenverband stattfinden. Die Gruppen sollen (z. B. wie im Religionsunterricht üblich) nicht mehr gemischt werden! Deshalb soll auch der Religionsunterricht in den einzelnen Klassen stattfinden. Um auch bei den Lehrern keine große Durchmischung in den Klassen entstehen zu lassen, werden die Fachlehrer den jeweiligen Klassenlehrern entsprechende aufbereitete Unterrichtsinhalte weiterleiten, die dann in Tages- oder Wochenplänen bearbeitet werden können.
Aus diesem Grunde werden die Stundenpläne komplett auf Klassenlehrerunterricht umgestellt, so dass maximal 3 Lehrpersonen (dieses ist bei Teilzeitkräften nicht anders möglich) in einer Klasse eingesetzt werden.
Dieses minimiert das Risiko einer kompletten Schulschließung im Coronafall.
Differenzierung innerhalb der Klasse, z- B. das Fördern in Kleingruppen ist weiterhin möglich. Auch die Sprachförderung Deutsch kann weiterhin stattfinden, sofern sie innerhalb der Klasse stattfindet.

Ganztag/ AGs:

Im Ganztag besteht für die Schulleitung die Möglichkeit, Kinder, deren Eltern momentan keine dringende Betreuung benötigen, da sie zum Beispiel daheim sind, vom Ganztagzeitweise (begrenzt bis vorerst 30.11.20) beurlauben zu dürfen.

Wenn Sie also Ihr Kind aufgrund der Coronalage momentan zuhause betreuen möchten, können Sie dieses per Email der Schule mitteilen unter verwaltung@grundschule-zell.eu . Aufgrund der Planung der Gruppen wäre dieses auch kurzfristig sehr wichtig für uns zu wissen. Eine tageweise Abmeldung ist nicht möglich, lediglich über den gesamten Novemberzeitraum.

Der organisatorische Aufwand der Koordination und Gruppeneinteilung wäre sonst zu hoch für uns! Auch im Ganztag sollten die Klassengruppen, wenn irgendwie möglich nicht durch- mischt werden. Daher müssen wir auch hier massive Umstrukturierungen vornehmen. AGs dürfen nicht durchmischt stattfinden, daher ist eine Neuaufteilung der Kinder zu Projektleitern nötig. Bitte haben Sie Verständnis, dass daher die Projekte nicht wie gewohnt stattfinden können.

Betreuende Grundschule:

Auch hier sollte auf eine Durchmischung der Klassen verzichtet werden. Das ist eine besondere Herausforderung für Frau Schawo und mich. Möglichkeiten werden derzeit geprüft…

Weiterhin werden wir aktuelle oder kurzfristige Neuerungen auf unserer Homepage veröffentlichen. Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese!

Alle Maßnahmen des Landes sind erstmal befristet bis zum 30. November. Eine Verlängerung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden!

Bei Fragen oder Anregungen melden Sie sich bitte gerne bei Ihren Klassenlehrern oder bei der Schulleitung direkt (am besten per Email). Auch der Elternbeirat und der Förderverein stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Gemeinsam bekommen wir auch dieses gestemmt!

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie weiterhin gesund,

Christina Brinks (Schulleitung)

Elternbrief zum Download als .pdf

ACHTUNG: Baumaßnahmen Kreisverkehr Kaimt

Zwischen Freitag, dem 30.10. und Freitag dem 06.11.2020 erfolgen Straßenbauarbeiten am Kreisel Kaimt.

Somit ist auch unser Busverkehr beeinträchtigt.

Die Busse bringen die Kinder nun an das Bushäuschen Einmündung Untere Barlstraße. Wie auf dem Bild zu sehen, ist dann den Weg entlang der B53 bis zum Kreisel mit einem Bauzaun abgesichert. Dieser verhindert, dass die Kinder auf die Straße geraten können.

Wir werden morgens am Bushäuschen eine Aufsicht postieren.  Unten am Kreisel angekommen, nimmt eine zweite Lehrkraft die Kinder in Empfang und bringt sie über die Plänterstaße zur Grundschule.

Mittags und Nachmittags werden 1-2 Lehrkräfte alle Buskinder geschlossen hoch zum Bushäuschen bringen und dort warten bis alle Kinder in ihre Busse gestiegen sind. 

Die gelb gestrichelte Linie im Plan zeigt den Weg für die PKW Umleitung / für die abholenden Eltern.

Kein Schwimmen und Sportunterricht aufgrund der kritischen Corona Lage

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der kritischen Corona Lage in unserem Landkreis, müssen wir vorerst auf das Schwimmen und den Sportunterricht verzichten.

Wir schließen uns damit auch den anderen Schulen des Landkreises an, die ebenfalls darauf verzichten. Den Sportunterricht werden wir in Form kleiner Spaziergänge und Spielpausen auf dem Schulhof ersetzen. Die Klassenlehrer/innen werden dieses aber recht spontan handhaben, da es sehr wetterabhängig ist. Bitte kleiden Sie Ihr Kind daher angemessen warm, denn auch in den Klassenräumen ist es momentan aufgrund der Lüftungssituation recht kühl und zugig.

An alle Viertklässler: Die IGS Zell teilte mir heute mit, das die geplanten Hospitationstage coronabedingt leider ausfallen müssen! Den Infoabend wird es aber nach bisherigem Stand geben!

Mit freundlichen Grüßen, Christina Brinks (Schulleitung)

Elternbrief zum Download als .pdf